Stadtbibliothek Weberbach / Stadtarchiv
Zur Startseite von trier.de

Trier vergisst nicht: Gedenkbuch für die Juden aus Trier und dem Trierer Land.

Die rund 200 Seiten umfassende Dokumentation enthält mehr als 630 Namen, Daten und gegebenenfalls Fotos von Juden aus Trier und dem Trierer Land, die meist zwischen 1941 und 1943 von den Nationalsozialisten in fünf größeren Transporten in die Konzentrationslager deportiert und dort, falls sie nicht an Krankheiten oder Altersschwäche starben, ermordet wurden. Nur 29 ehemalige jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger überlebten die Vernichtungsaktionen.

Dr. Reiner Nolden, Leiter des Stadtarchivs, und seine Mitarbeiterin Angelika Wilke haben dazu in mehrjähriger Arbeit die Namen von 1700 jüdischen Mitbürgern aus Trier und Umgebung sowie gegebenenfalls den Zeitpunkt ihrer Deportation und ihr weiteres Schicksal erfasst. Zu ihren Quellen zählten neben örtlichen Verzeichnissen und Listen auch persönliche Dokumente wie Kennkarten, Führerscheine oder Korrespondenzen sowie zahlreiche nationale und lokale Gedenkbücher und aus neuerer Zeit umfangreiche Datenbanken.

Größe: 15 x 24,5 cm

Preis: 15,00 €

Bestellung von Publikationen

Die nebenstehenden Publikationen können Sie bei uns bestellen. Bitte senden Sie uns dazu eine Anfrage über unser Kontaktformular. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Kontakt

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.