Sprungmarken

Buch des Monats Dezember 2019 - Weihnachten in der Malerei von Dr. Johannes Damrich

"Herr Winter" von Moritz Ludwig von Schwind
"Herr Winter" von Moritz Ludwig von Schwind
Langsam nähert sich die Weihnachtszeit, deswegen möchten wir im Monat Dezember ein Buch vorstellen, das die Geschichte der weihnachtlichen Darstellungen erzählt: „Weihnachten in der Malerei“ von Johannes Damrich.

Das über 100 Jahre alte Buch veranschaulicht nicht nur, wie sich die Motive über die Jahre geändert haben. Um 1850 wurde der Weihnachtsmann zum Beispiel noch „Herr Winter“ genannt und trug nicht immer einen roten Mantel. Das Buch ist auch ein Stück Trierer Geschichte.

Die Titelseite trägt den Stempel: „Gewerbliche Vorbilder-Sammlung u. Bücherei der Stadt Trier“. Die Sammlung wurde von Hans Proppe (1875–1951) verwaltet. Der Künstler wurde 1904 Lehrer für Kunstgewerbe an der Gewerblichen Fortbildungs- und Gewerbeschule der Stadt Trier. Sein Nachlass wurde in den Jahren 2013 und 2014 an das Stadtmuseum im Simeonstift in Trier übergeben. Die Erweiterung der kunstgewerblichen Vorbildersammlung war eine wichtige Aufgabe der Gewerbeschule. Sie sollte nicht nur den Schülern, sondern auch den Bürgern der Stadt zugutekommen. Als die Kunstgewerbeschule 1912 den Neubau am Paulusplatz bezog, war der Bestand in den Saalräumen „mustergültig eingerichtet“ und für das Publikum zugänglich. Heute gehören die Bücher aus der „Vorbildersammlung“ zum Bestand der Stadtbibliothek Weberbach. Im Monat Dezember können Sie im Lesesaal den Band „Weihnachten in der Malerei“ von Johannes Damrich einsehen.

Parallel präsentieren wir im Lesesaal einige Hefte aus der alten Reihe „Handarbeit für Knaben und Mädchen“. „Nicht immer ist es leicht, etwas Neuem auf die Spur zu kommen – Mutter hat ja schon alles!“, schrieben die Autorinnen im Heft 10 des Jahres 1912 unter dem Titel „Was mache ich meinen Eltern zu Weihnachten“. Das Problem scheint heute immer noch (wieder?) sehr aktuell zu sein!

Wie jedes Jahr traditionell in der Weihnachtszeit bietet die Stadtbibliothek Weberbach am 10.12.2019 zwischen 15 und 16.30 Uhr einen Workshop für Groß und Klein an. Es werden Kopien von Illustrationen aus dem Buch „Weihnachten in der Malerei“ zur Verfügung gestellt. Jeder kann diese vom „Herrn Winter“ von Moritz von Schwind oder „Anbetung der drei Könige“ von Albrecht Dürer nach Wunsch gestalten und in eine Postkarte umwandeln. Geplant ist auch Bücher-Recycling: wir hauchen alten Büchern neues Leben ein. Wer nach Inspirationen sucht und umweltfreundliche Geschenke, Weihnachtsbaumschmuck und Postkarten selbst herstellen möchte, ist herzlich in die Stadtbibliothek eingeladen.

Bis 18. Dezember 2019 besteht noch die Möglichkeit, die Ausstellung „Humboldt for future“ zu besuchen. Alexander von Humboldt und Hans Proppe haben beide das Leben im Einklang mit der Natur propagiert, deshalb möchten wir den Recycling-Workshop klimafreundlich und nachhaltig gestalten.

Der Workshop ist kostenfrei, die Materialien werden gestellt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, entweder telefonisch (0651/718-4423) oder per E-Mail: magdalena.palica(AT)trier.de (ersetzen Sie (AT) durch @).

Die Informationen zu Hans Proppe basieren auf den Recherchen von Bettina Leuchtenberg.

 
Bildergalerie
  • Stempel: "Gewerbliche Vorbilder-Sammlung u. Bücherei der Stadt Trier"