Sprungmarken

Aktueller Veranstaltungskalender der Stadtbibliothek Weberbach

Porträt Karl Marx (Porträtsammlung Stadtarchiv Trier)
Porträt Karl Marx (Porträtsammlung Stadtarchiv Trier)

Dienstag, 24.04.2018, 18:00 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach

Buchvorstellung "Quellen zur Geschichte der Stadt Trier" - Band 1 "Trier in der frühen Preußenzeit" von Prof. Stephan Laux und Jort Blazejewski

Die Quellenedition dokumentiert die Geschichte Triers vom Beginn der preußischen Zeit 1814/1815 bis zu den Nachwehen der Revolution von 1848. Insgesamt mehr als 250 Dokumente zeichnen ein facettenreiches Bild der Stadtgeschichte in der denkbar größten Breite: in ihm finden die Monarchie und ihre Verwaltung in der Bezirkshauptstadt Trier ebenso Niederschlag wie die Folgen der Massenverarmung der Trierer Bevölkerung, deren Zeuge unter anderem der junge Karl Marx war. Unter diesen bedrückenden Lebensumständen sah sich die wachsende Stadtbevölkerung wiederkehrend mit krisenhaften Herausforderungen konfrontiert. Doch gleichzeitig mangelte es an der Peripherie der preußischen Rheinprovinz nicht an kultureller Regsamkeit, die vor allem im religiösen Zusammenleben, im Streben nach Bildung und nicht zuletzt im historischen Selbstbewusstsein der Moselstadt in Erscheinung trat.


Dienstag, 15.05.2018, 18:00 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach

Buchvorstellung „Trierer Skizzen & Bilder“ von Walter Blasius

Bebilderte Neuauflage des Buches „Trierer Skizzen & Bilder“. Das Buch von Hermann Ritter (geb. 18.03.1864 in Köln; gest. 25.10.1925 in Köln) aus dem Jahr 1906 ist leider, auch antiquarisch, nicht mehr erhältlich. Der detailliebende Erzähler Hermann Ritter nimmt den Leser mit auf eine anschauliche Zeitreise durch Trier zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Die Texte werden durch die gesammelten Bilder des Herausgebers Walter Blasius illustriert.


Montag, 04.06.2018, 18:00 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach

"Der katholische Anti-Marx. Hat Oswald von Nell-Breuning uns auch heute noch etwas zu sagen?". Vortrag im Rahmen des Karl-Marx-Jahres von Prof. Dr. Hans Günter Hockerts

Nell-Breuning, der Nestor der katholischen Soziallehre, hat sich lebenslang an den Theorien von Karl Marx abgearbeitet. Er war einer der schärfsten Kritiker und zollte dem Urvater des Marxismus dennoch Respekt: „Wir stehen alle auf den Schultern von Karl Marx“, vermerkte er 1976, als er hochbetagt Bilanz zog. Was fand er richtig, was falsch, und welche Ideen entwickelte er im Gegenzug selbst? Haben diese auch heute noch Bedeutung? Wie Marx (1835) und Nell-Breuning (1908) ist auch der Referent (1963) Absolvent des Trierer Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums.


Dienstag, 05.06.2018, 18:00 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach

"Jenny und Karl: Pfandhaus und Champagner. Ein Briefwechsel". Szenische Collage. Ein Projekt des "Theaters im Museum (TIM)"

"Ach lieb, lieb Liebchen, nun mengelierst Du Dich noch gar in die Politik. Das ist ja das Halsbrechendste", so Jenny von Westphalen an ihren Verlobten Karl in Berlin im August 1841. Die Szenische Collage zeigt anhand des Briefwechsels die Entwicklung Jennys zu einer wichtigen Mitarbeiterin von Marx, aber auch private Tiefpunkte in ihrem Leben. Neben musikalischen Elementen ergänzt zeitgenössische Lyrik die Lesung. Die Aufführung wirft ein vertieftes Bild auf Karl Marx und seine Zeit und will zu einer intensiven Beschäftigung mit Ausstellung und Literatur anregen.

Eintritt: 10,- /8,- €


Donnerstag, 14.06.2018, 18:00 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach

"Die besten amerikanischen Romane – Jubiläumsveranstaltung zu 10 Jahren Trierer Literaturgespräch"

Eine gemeinsame Veranstaltung der Stadtbibliothek Trier (an der Weberbach) und dem Zentrum für Amerikastudien der Universität Trier. Es werden in dieser Sonderausgabe des Trierer Literaturgesprächs drei zentrale amerikanische Romane aus den ausgewählten Werken der letzten zehn Jahre besprochen. Die Anzahl der Plätze für die Veranstaltung ist begrenzt – um Platzreservierung wird gebeten unter: tcas.info@gmail.com.


Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei außer bei Veranstaltungen, wo eine Gebühr extra ausgewiesen wird.

Workshops, Sonderführungen und sonstige Veranstaltungen für Erwachsene und Kinder finden Sie bei den Angeboten für Kinder und den Angeboten für Erwachsene.