Sprungmarken

Reproduktionen


Sebastian Münster: Die erste authentische Stadtansicht Triers von 1548/1550

Der Basler Gelehrte Sebastian Münster hatte sich wegen einer Trieransicht für seine "Cosmographey" (Weltbeschreibung)an den Trierer Kurfürsten und Erzbischof Johann von Isenburg gewandt, der den Wunsch an seinen Leibarzt Dr. Simon Reichwein weitergab. Der Holzschnitt wurde nach der Reinzeichnung des Straßburger Künstlers David Kandel von Christoph Schweicker gefertigt. Diese Trieransicht besticht nicht nur durch die Genauigkeit der Darstellung, sondern auch als Kunstwerk. Sie wurde von Matthäus Merian kopiert und hat 250 Jahre lang die Gesamtansichten von Trier bestimmt. Das Blatt des Stadtarchivs ist als Ausnahme von Hand koloriert und deswegen besonders dekorativ. Der hochwertige Faksimiledruck wurde von Bobdesign und Raab-Druck in Trier hergestellt und eignet sich gut als Wandschmuck oder Geschenk. Preis in transparenter Rolle: 20,00 € Preis im Passepartout, in Folie verpackt: 25,00 €

Grafiksammlung: Ansicht von Trier von der Neuen Brücke

Aus der Grafiksammlung des Stadtarchivs Trier: Ansicht von Trier von der Neuen Brücke. Farbdruck auf Büttenpapier mit Rand. Preis: 9,50 EUR

Grafiksammlung: Porta Nigra gegen Norden.

Grafiksammlung des Stadtarchivs Trier: Ansicht der Porta Nigra gegen Norden. Farbdruck auf Büttenpapier mit Rand. Preis: 9,50 EUR

A. G. Lasinsky: Panorama von Trier.

Aus der Grafiksammlung des Stadtarchivs Trier: A. G. Lasinsky, Panorama von Trier. Druck auf Büttenpapier mit Rand. Preis: 9,50 EUR

Grafiksammlung: Ansicht von St. Paulin.

Aus der Grafiksammlung des Stadtarchivs Trier: Ansicht von St. Paulin. Farbdruck auf Büttenpapier mit Rand. Preis: 9,50 EUR

Grafiksammlung: Aquarellbuch des Grafen von Kesselstatt.

Palais Kesselstatt: aus dem Aquarellbuch des Grafen von Kesselstatt. Aufnahme aus der Grafiksammlung des Stadtarchivs, Büttenpapier mit Rand. Preis: 9,50 EUR

Weinbaukarte Saar-Mosel für den Regierungsbezirk Trier, Clotten 1868

BESTSTELLER Nach dem großen Verkaufserfolg der 1. Auflage des Nachdruckes hat die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Trier 2.000 Exemplare der "Weinbau-Karte Saar und Mosel für den Regierungsbezirk Trier von 1868 nachdrucken lassen..

Virtuelles Faksimile auf CD-ROM. Der Egbert-Codex.

Stadtbibliothek Trier, Hs. 24. Virtuelle Bibliothek. Deutsches Historisches Museum und Stadtbibliothek Trier 2005. Text des Begleitheftes von Gunther Franz. Das wichtigste Prinzip des digitalen Faksimiles ist es, den Buchcharakter zu erhalten. Es kann durch einfaches Anklicken der Seiten geblättert werden. Alle Abbildungen in den Büchern werden auf Wunsch sofort erläutert und mittels einer Lupe vergrößert. Der lateinische Originaltext kann auf Knopfdruck in moderne Schreibweise transkribiert oder in die deutsche Sprache übertragen werden. Systemvoraussetzungen: WIN 98 oder höher, Pentium III, 350 MHz, CD Rom-Laufwerk ab 12x, 10 MB freie Festplattenkapazität, True Color (32 Bit), Bildschirmauflösung 1280*1024. Preis: 20,00 EUR

Bestellung von Publikationen

Die nebenstehenden Publikationen können Sie bei uns bestellen. Bitte senden Sie uns dazu eine Anfrage über unser Kontaktformular. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Kontakt