Sprungmarken

Sammlungen des Stadtarchivs und zeitgeschichtliche Dokumentation

Das Stadtarchiv verfügt über umfangreiche Sammlungen, die die amtliche Überlieferung seitens der Verwaltung ergänzen. Hierzu rechnen wir auch die Nachlässe von Privatpersonen z.B. aus den Bereichen Politik und Verwaltung, Wissenschaft, Kultur, Heimat- und Landesgeschichte, Genealogie usw. Bisher verwaltet das Stadtarchiv etwa 80 Nachlässe. Aber auch der Bereich der Wirtschaft wird abgedeckt. Hier ist als bedeutendes Beispiel das Archiv der Firma und Familie Müller „Zur Blauen Hand“ zu nennen.

Dieser Bereich wird laufend erweitert und durch neue Sammlungen ergänzt

  • Fotosammlung mit rund 70 000 Fotos
  • Karten und Pläne, ca. 5000 Stücke
  • Plakate, ca. 6000 Stücke
  • Filme und Tonbänder
  • Sammlung Trierer Notgeld
  • Sammlung von Weinetiketten sowie sonstige Unterlagen zur Weinbaugeschichte
  • Grafiksammlung von Stadtarchiv und der Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadt Trier mit einem bedeutenden Bestand an Trierer Stadtansichten sowie einer Porträtsammlung, die mehrere tausend Stiche umfasst
  • Sammlung von Flurnamen aus dem Regierungsbezirk Trier
  • Sammlung von Hausmarken und Handzeichen